fbpx
Warum Frauen das Interesse an dir verlieren

Warum jede Frau das Interesse an dir verliert und was du dagegen tun kannst!

“Es ist immer dasselbe. Ich lerne eine Frau kennen, wir flirten und haben Spaß. Es tut einfach so gut und ich denke, das könnte die Eine sein! Doch irgendwann kommt dann der Zeitpunkt, wo sie sich plötzlich immer weniger meldet. Warum verlieren Frauen so schnell das Interesse an mir?”

Das höre ich ganz oft von Männern, die mir in ihrer Situation ein E-Mail schreiben. Sie suchen verzweifelt Antworten, weil sie die Welt nicht mehr verstehen.

>>> Pipa von Frauen verstehen: Folge mir auf Facebook und verpasse keine neuen Beiträge mehr!

Warum bist du in der Situation gelandet? Warum fühlst du dich plötzlich so hilflos und vielleicht sogar ausgenutzt? Und wie wirst du die unheimliche Fixierung auf diese Frau los?

Um aus dieser unangenehmen Lage zu kommen, ist es wichtig, mehrere Mechanismen zu verstehen. Nur wenn du weißt, was sich gerade in dir abspielt und wie es zu deinem Gefühlszustand gekommen, wird es dir gelingen, dich da wieder heraus zu manövrieren.

Und wenn du einmal verstanden hast, wie das Spiel läuft, wird es dir in Zukunft schon im Vorfeld helfen, nicht mehr so schnell hinein zu schlittern.

Aber dazu weiter unten mehr!

*

Was Beziehungen mit überteuerten Smartphones zu tun haben

Gegenstände, Leistungen oder auch andere Menschen haben nicht per se einen bestimmten Wert. Sie haben genau den Wert, den wir ihnen geben.

Nehmen wir Autos, Smartphones, Uhren. Auch wenn diese Dinge ihren Preis nicht einmal wert sind, erlangen sie dann eine extrem hohe Bedeutung, wenn wir in sie investieren.

Dafür erwarten wir eine Gegenleistung: Für ein teures Auto erwarten wir je nach Wertvorstellungen des Fahrers Prestige, Ansehen, Komfort oder Sicherheit.

Das gleiche gilt für Zwischenmenschliches und Beziehungen.

Wenn wir viel in einen anderen Menschen investieren, gewinnt er für uns an Bedeutung.

Wenn du wochenlang mit einer Frau triffst, dir Zeit für sie nimmst, wird sie für dich wertvoller werden als eine Frau, die du nur selten siehst.

Je mehr du investierst, umso mehr steigt der Wert. Irgendwann kommt der Punkt, an dem ein Mensch so viel an Bedeutung gewonnen hat, dass du nicht mehr loslassen willst.

Nicht einmal dann, wenn es dir dabei schlecht geht!

Du kannst das bei Ehepaaren beobachten, die eigentlich nie richtig glücklich miteinander waren. Trotzdem halten sie an der Beziehung fest. Einfach aufgrund der Tatsache, weil sie schon so lange zusammen sind. Weil sie viel Zeit und Energie investiert haben.

Du fühlst dich ausgenutzt?

Warum du dich verarscht und ausgenutzt fühlst, wenn Frauen plötzlich auf Abstand gehen, hat also einen simplen Grund.

Du hast der Frau deine Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt. Du hast Termine für sie verschoben, auf ihre Anrufe gewartet. Vielleicht hast du ihr sogar Geschenke gemacht, sie zum Essen eingeladen oder Chauffeur gespielt.

Ich kenne sogar Fälle, in denen Männer Frauen monatelang unterstützt haben. Ihnen zum beruflichen Aufstieg verholfen oder Geld geliehen haben. (Spoiler: Das Ganze ging nicht gut aus.)

Zu dem Umstand, dass du viel investiert hast, kommen deine Erwartungen und Hoffnungen.

Wenn du also enttäuscht und verletzt bist, hast du für die  investierte Zeit, die praktisch eine Vorleistung darstellt, eine Gegenleistung erwartet.

(Auch wenn das Ganze total unbewusst geschehen ist und du drauf schwörst, dass du alles ganz uneigennützig gemacht hast.)

Das heißt, du hast gewisse Erwartungen an diese Frau.

Weil du sie unterstützt und in sie investiert hast, erwartest du dir auch von ihr (unbewusst) etwas. Das kann alles Mögliche sein: Anerkennung, Aufmerksamkeit, Liebe, Sex oder eine Beziehung.

Ob bewusst oder unbewusst: Niemand von uns handelt komplett uneigennützig. Das heißt, sogar wenn wir scheinbar selbstlos helfen, haben wir etwas davon: Denn helfen erzeugt in uns gute Gefühle.

Und nach guten Gefühlen lechzt die Menschheit wie der Verdurstende in der Wüste.

Es liegt nicht an ihr sondern an deinen Erwartungen

Dass wir uns etwas erwarten, ist ganz natürlich .

In unserer Kindheit wurde uns ein beigebracht: Wer etwas nimmt, muss auch etwas geben. Was umgekehrt auch bedeutet: Wenn du so stark in Vorleistung gegangen bist, müsste auch langsam einmal etwas zurückkommen.

So einfach ist die aber Rechnung nicht. Schon gar nicht lässt sie sich auf ein fragiles Beziehungskonstrukt zwischen Mann und Frau anwenden.

Was Gefühle betrifft, gibt es nämlich keinen fairen Tauschhandel.

Klar gibt es Frauen, die Männer schamlos ausnutzen.

Viel wahrscheinlicher ist aber:

In 90 % aller Fälle hast du als Mann viel zu viel und viel zu früh in eine Frau investiert. Und das, Obwohl von ihr nichts zurückgekommen ist.

Anstatt die Reißleine zu ziehen, hast du einfach weiter gemacht und gehofft, dass sie sich deiner irgendwann erbarmt.

Menschen wollen ungern aufgeben, worin sie investiert haben.

Du denkst: Jetzt habe ich 3 Monate um sie gekämpft! Soll das alles umsonst gewesen sein?

Vielleicht hoffst du, dass sie erkennt, was für ein netter und selbstloser Kerl du bist, der in jedem Fall für sie sorgen kann.

In so einen Mann muss sich eine Frau doch verlieben, oder?

Wenn du an dieser Vorstellung festhältst, ist es, als würdest du in einem Film sitzen bleiben, der sich beim Ansehen als Flop entpuppt.

Was machen Leute, die schon eine Kinokarte gekauft haben und merken, dass der Film Schrott ist? Richtig. Sie bleiben in diesem Film sitzen und quälen sich durch. Allein aus dem Grund, weil sie die Karten schon gekauft haben. Nur ganz wenige werden aufstehen und gehen und ihre wertvolle Zeit anders investieren.

Genau so geht es dir mit dieser Frau.

Die Investition hat sich als Enttäuschung entpuppt und du machst weiter, obwohl es weh tut.

Plötzlicher Aufmerksamkeitsentzug

Ein weiteres Problem, mit dem du vielleicht gerade zu kämpfen hast, ist der kalte Entzug.

Während du mit ihr geschrieben hast und bei allen Treffen warst du happy. Dein Körper hat ständig Glückshormone ausgeschüttet.

Die Zeiten, als du nichts von ihr gehört hast, waren aufregend und du hast sie vermisst. Doch weil du wusstest, du triffst sie wieder oder sie wird antworten, konntest du halbwegs damit umgehen und hast dir keine großen Sorgen gemacht.

Wenn wir verliebt sind, sind wir richtige kleine Junkies, die immer mehr von der Droge Liebe haben wollen. Du lebst also von einem Treffen zum anderen, von einer Nachricht zur anderen.

Und was passiert, wenn man uns diese Droge entzieht?

Richtig. Wir drehen völlig am Rad!

*

Was tun,  wenn sie sich immer weiter entfernt?

Halte dir vor Augen, dass deine Gefühle im Moment komplett normal sind. Es hilft, wenn du weißt, dass deine Hormone die Kontrolle über deinen Verstand übernommen haben.

Es ist wichtig, dass du verstehst, warum du gerade so tickst, wie du tickst.

Denn nur dann werden dir die folgenden Tipps dabei helfen, aus der Situation rauszukommen. Außerdem wirst du in Zukunft stärker auf dein Bauchgefühl hören, und dir selbst viel Leid und Kummer ersparen!

Entspann dich – ändere deine Einstellung

Versuche erst einmal, zur Ruhe zu kommen.

Miss dem Umstand, dass sie auf Abstand geht, nicht zu viel Bedeutung bei.

Vielleicht ist sie im Moment einfach ein bisschen gestresst. Oder ihr hattet in letzter Zeit so viel Kontakt, dass bei ihr eine gewisse Sättigung eingekehrt ist. Sie braucht vielleicht einmal eine kleine Pause.

Das ist oft der Fall, wenn es lange nicht zum nächsten Schritt kommt. Zum Beispiel, wenn ihr euch schon wochen- oder monatelang schreibt, ohne dass es zu einem Treffen kommt.

Oder wenn ihr euch sehr lange trefft, ohne dass es zu Körperlichkeiten gekommen ist. Es kann auch daran liegen, dass sich euere Gespräche immer wieder im Kreis drehen oder eure Treffen und Dates immer gleich ablaufen. Das langweilt und der Kick geht mit der Zeit verloren.

In diesen Fällen will eine Frau an dem Status gar nichts ändern. Sie verbringt einfach die Zeit mit dir und genießt es, wenn du dich um sie bemühst.

Um dieses Ungleichgewicht zu ändern, lehne dich im ersten Schritt entspannt zurück, warte ab und gib euch eine kleine Pause.

Abwarten heißt hier nicht, auf SIE zu warten. Schließe Frieden mit der Situation, wie sie gerade ist. Kümmere dich um dein eigenes Leben. Mach das, was dir gut tut und was dir Energie bringt.

Das Gefühl, schon wieder versagt zu haben

Was auch immer du tust: Mach dir auf keinen Fall Selbstvorwürfe!

Wenn du dich als Versager siehst, der bloß Pech bei den Frauen hat, ändere sofort deine Einstellung!

Mach auch Schluss mit der Hirnwichserei. Denk nicht drüber nach, woran es liegen könnte, dass sie sich plötzlich nicht mehr meldet.

Die Gründe sind komplett irrelevant und bringen dich nicht weiter. Im Gegenteil, du verrennst dich immer mehr und fühlst dich immer mieser.

Es mag zu simpel klingen aber es wird dir helfen, sofort den Entschluss zu fassen, dass diese Erfahrung eine weitere Lehre war und es nun bergauf gehen wird.

Du hast nicht versagt, du hast an Erfahrung gewonnen . Du hast gelernt und kannst nun weiterwachsen!

Es ist, wie als du als Kind laufen gelernt hast.

Bist du einfach sitzen geblieben nach dem du dreimal hingefallen bist?

Mitnichten!

Du bist hunderte oder tausende Male hingefallen, ehe du richtig laufen konntest. Und dennoch hast du nicht aufgegeben, sondern einfach weitergemacht.

Und jetzt? Hast du vielleicht schon an Marathons teilgenommen!

Wenn DU es willst, werden noch viele Frauen in dein Leben treten und es wird noch zig Chancen geben, deiner Traumfrau zu begegnen.

Auch wird dir die spielerische Vorstellung helfen, dass das Leben ein Spiel ist! Und das Liebesleben genauso. Erlaube dir also, auf dem Weg zu deiner Prinzessin erst mal ein paar Fröschinnen zu küssen. 😉

Der weitere Umgang mit ihr

Wenn du momentan in einer Situation bist, in der du in eine bestimmte Frau verliebt bist, versuche, so locker, unverbindlung und freundlich wie möglich zu bleiben.

Zeige ihr nicht, dass dich ihr Verhalten verletzt hat und mach ihr niemals Vorwürfe.

In der Sekunde, in der du sie mit ihrem “Fehlverhalten” konfrontierst, katapultierst du dich in eine Lage, in der du auf sie sehr unattraktiv wirkst.

Auch wenn sie noch an dir interessiert ist, wird sie sofort Mitleid oder sogar Ablehnung für dich empfinden, wenn sie merkt, dass du verletzt bist.

Gib ihr ab sofort nur noch so viel Aufmerksamkeit, wie du sie auch von ihr bekommst.

Sie schickt dir ab und zu mal ein “Hey”? Überleg dir, ob du auf so unmotivierte Nachrichten wirklich antworten willst.

Reduziere eure Unterhaltungen und Treffen auf das Wesentliche. Höre auf deine Gefühle. Wenn du merkst, dass eine unnatürliche (Sehn-)Sucht beim Schreiben oder bei Treffen wieder hochkommt, ist es besser, den Kontakt eine Weile abzubrechen.

Mach dabei aber keine offizielle Ankündigung à la “Es ist besser, wenn wir keinen Kontakt mehr haben”, sondern lass es natürlich im Sand verlaufen.

Es ist ganz wichtig zu verstehen:

Du kannst nicht Gefühle in einer Frau wecken, indem du dich MEHR um sie bemühst.

Gefühle in ihr können nur entstehen, wenn sie von selbst anfängt, ein bisschen sehnsüchtig an dich zu denken oder dich zu vermissen.

Richte deinen Fokus wieder auf dich selbst

Am wichtigsten, damit du nicht im Kreis rennst, ist es, dass du eine Beschäftigung findest, die dir richtig Spaß machst.

Sitz nicht auf deinem Handy. Fang an, zu LEBEN!

Suche dir ein neues Hobby, das dich reizt oder das du schon immer mal ausüben wolltest. Dafür eignen sich Bewegung, Sport und Musik optimal. Dadurch werden nämlich  Glückshormone ausgeschüttet und du kommst wieder auf die richtige Bahn.

Kümmere dich um dein soziales Netzwerk. Triff dich mit Freunden oder melde dich auf einer Datingapp an, um ein paar neue Kontakte zu knüpfen.

Beschäftige deinen Kopf und/oder deine Hände! Das kannst du zum Beispiel beim Lesen, Dokus schauen oder aber beim Handwerken, Malen und Basteln.

Wenn dein Selbstvertrauen angeknackst ist, kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Lies (oder höre) ein gutes Buch, das dir dabei hilft, wieder zu deiner Stärke zu finden.

Meine Top-Empfehlung dazu gibt es weiter unten!

Werde dir deiner Werte bewusst!

Egal, ob du noch an einer Frau hängst oder auf der Suche nach jemanden Neues bist: Werde dir bewusst, was du eigentlich wirklich willst!

Denk mal an alle Frauen, von denen du enttäuscht wurdest. Waren diese Frauen wirklich so, wie du dir deine Traumfrau vorstellst? Hättest du mit ihnen wirklich glücklich werden können?

Wie sieht es aus, wenn du derzeit verknallt bist: Kann dir diese Frau genau das geben, was du brauchst? Oder hast du darüber noch gar nicht nachgedacht, weil du sie einfach erst einmal erobern willst?

Mache dir eine Liste mit all deinen Vorstellungen und Werten. Werte, die dein Leben, Freundschaften, Familie und Beziehungen betreffen.

Finde heraus, was dir in deinem Leben wirklich wichtig ist. So wirst du dich nicht mehr so schnell von Äußerlichkeiten und netten Worten blenden lassen!

Keine Fehlinvestitionen mehr: dem Bauchgefühl folgen

Wenn du deine Werte und Standards festgelegt hast, wirst du in Zukunft nicht mehr so viele falsche Entscheidungen treffen.

Du wirst dir die Frauen ganz genau ansehen und sie viel intensiver abchecken, als du es bisher getan hast.

Frauen, die dir bis jetzt gefallen haben, werden dir unattraktiv erscheinen, weil sie eigentlich überhaupt nicht das sind, was du möchtest.

Umgekehrt werden dir vielleicht Frauen positiv auffallen, die du bisher nicht so beachtet hast.

Das klingt alles unheimlich kompliziert.

Allerdings ist es wichtig, wieder ein sicheres Bauchgefühl zu bekommen. Dafür musst du  Schritt für Schritt erworbene Ängste ablegen.

Und du musst lernen, dir selbst zu vertrauen, auch wenn du in der Vergangenheit schon mehrmals enttäuscht wurdest.

Arbeite an deinem Selbstvertrauen und an deiner Einstellung

Wie kannst du lernen, ein gutes Bauchgefühl zu entwickeln und in Zukunft nur noch die richtigen Frauen in dein Leben zu lassen?

Dafür ist Arbeit an dir und deiner Einstellung notwendig. Das ist keine Sache von ein paar Zaubertricks sondern eher ein Prozess, der sich mehr als nur lohnt.

Das allerwichtigste dabei ist der erste Schritt!

Wenn du Bock hast, an dir zu arbeiten und deine Einstellung langfristig zu ändern, habe ich einen Bonus-Tipp für dich.

Mein Kollege Mark Lambert hat ein E-Book (inklusive Hörbuch) verfasst. Damit hilft er dir, ein solides Selbstvertrauen zu entwickeln. Mit seinen Tipps lernst du, wie du Frauen ganz automatisch anziehst, und ohne Mühen eroberst.

In Marks Buch erfährst du …

… was Frauen an Männern wirklich anziehend finden (Spoiler: Es ist weder das gute Aussehen noch viel Geld!)

… wie du nur durch die Änderung deiner Einstellung zu dem Mann wirst, der sich nicht mehr um Frauen bemühen, geschweige ihnen nachlaufen muss. Und das, ohne dich zu verstellen und ohne miese Spielchen.

… wie du mit Frauen umgehst. Dabei gibt dir Mark in einem sehr ausführlichen Praxisteil einen tollen Leitfaden an die Hand. Dieser ist voller Tipps für den Umgang mit Frauen: Wie du mit ihr schreibst, wie du dich beim ersten Date richtig verhältst, wie du ihre Telefonnummer bekommst. Außerdem: Wie du es schaffst, als guter Liebhaber bei ihr zu punkten!

.. wie du das Interesse einer Frau auch in einer Beziehung aufrecht erhältst und sie dich nie mehr wird gehen lassen wollen.

Sie dir gleich das Video von Mark* an, in dem er dir viele wertvolle kostenlose Tipps gibt:

*

 

 

 

 

6 Kommentare zu “Warum jede Frau das Interesse an dir verliert und was du dagegen tun kannst!

  1. Ich finde ein Mann sollte genauso bleiben, wie er ist. Und die richtige wird genau das an ihm mögen. Wenn sich die Männet jetzt ändern, dann wird später genau die Frau vor ihm weglaufen, die genau die richtige gewesen wäre.

    • Niemand sollte sich charakterlich für andere Menschen ändern. Aber was spricht aus deiner Sicht dagegen, z. B. Selbstbewusstsein aufzubauen, um nicht mehr ausgenutzt zu werden oder die Sinne so zu schärfen, dass das nicht mehr passieren kann? Sonst durchleben wir ja immer wieder unsere alten Muster …

  2. Escobart

    Danke Pipa,
    ist ein guter Text, sehr wirklichkeitsnah, hat mir geholfen!

    Bin momentan in so einer Situation und es ist halt die schwierige Gradwanderung, ob man dran festhalten soll oder, wie man so sagt, “Let go” sagen. Das Ganze geht schon recht lange. Mit der Zeit und nach einigen Dingen die passiert sind, empfinde ich es aber leider immer mehr, wie ein hinhalten. Man will sich nicht festlegen. Und auch wenn ich denke, vielleicht sollte ich einfach nicht so ungeduldig sein, sagt mir mein Bauchgefühl eigentlich eher, dass ich es einfach sein lassen sollte. Früher hätte ich vermutlich einfach den Kontakt hart abgebrochen oder Tacheles geredet. Aber Ich kann ihr auch nicht richtig böse sein, weil ich weiß und Sie mir auch gezeigt hat, das ihr das schon wichtig ist. Aber es kann halt nicht immer alles nur bei schönen Worten bleiben. Sie weiß eigentlich um meine Gefühle, aber scheint das gerne dann zu ignorieren, wenn es gerade opportun ist. Vermutlich ist Sie mit der Situation auch einfach überfordert. Und um nochmal auf den Text einzugehen, ich empfinde es nicht als schade darum, wegen der Zeit und Energie die ich darein gesteckt habe, sondern wegen der Person und dem was man daraus hätte machen können. Man findet selten jemanden der so gut zu einem selbst passt. Wo man die Sätze des jeweils anderen vervollständigt und das ausspricht was der andere gerade denkt.
    Naja, ich werde jetzt jedenfalls deine Ratschläge befolgen und mal wieder ein gutes Buch lesen.
    So viel zu meinen 2 Cent 🙂

    best regards & much blessings

    • Hey, danke für deinen Kommentar. Ich kann zu 100 Prozent nachvollziehen, was du meinst. Ratschläge zu erteilen, wenn es andere betrifft ist ja immer so leicht. Ich hab aber auch selbst genau diese Situation schon oft erlebt, auch kürzlich. Dann horche ich auch erst mal in mich hinein und die entscheidende Frage ist: “Gibt es mir mehr gute Gefühle oder tut es mir mehr weh?”. Mittlerweile bin ich überzeugt davon, dass sich Flirten und Zwischenmenschliches einfach gut anfühlen müssen und nicht schon von Anfang an kompliziert und schwer. Auch volle Zustimmung was du zu den schönen Worten sagst … ja, aber wenn nie Taten folgen … Und klar wird einem der andere Mensch auch wichtig und man möchte das nicht hinschmeißen oder aufgeben, weil man ja irgendwie immer hofft. Jedenfalls wirst du schon das richtige machen und ich wünsche dir für diese spezielle Situation alles Gute! 🙂

  3. Absoluter Schwachsinn.Eine Frau zieht sich aus GENAU dem Grund von einem Mann zurück weil er sich nicht mehr genug um sie bemüht.Wenn sie ihm gesagt hat dass sie auf ihn steht und auch schon einiges investiert hat muss der Mann auch mal in der Lage sein das zurück zu geben damit das funktioniert. Einen der wie ein Waschlappen zuhause hockt oder plötzlich ganz viele andere wichtige Dinge zu tun hat will keine Frau wirklich weil sich diese Sorte Mann einfach nur bemuttern und behätscheln lassen will,gerne auch der Dauerjammerer ist.Sorry aber bei so einem Ungleichgewicht funktioniert das nicht. Männer sollten nicht automatisch denken eine Frau steht nicht auf sie wenn die sich zurück heute.Wahrscheinlich hast Du sie nur mit irgendwas verletzt also hab die Eier in der Hose und kämpf um sie damit das Vertrauen wieder kommt.

    • Dein Kommentar hört sich für mich danach an, als hättest du eine schlechte Erfahrung damit gemacht, dass ein Mann nicht um dich gekämpft hat und dass dich das sehr verletzt hat. Deinen Schmerz und Ärger kann ich verstehen, nachvollziehen und das tut mir sehr leid.

      Ich stimme dir zu, wenn es sich dabei um ein AUSGEWOGENES Verhältnis handelt.

      Im Artikel steht mehrmals ausdrücklich, dass es sich um eine Situation handelt, in der der Mann deutlich mehr investiert und sich die Frau kaum oder gar nicht bemüht. Daher bitte ich dich in Zukunft etwas genauer zu lesen, und aus Respekt mir und meiner Arbeit gegenüber sachlich zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.