fbpx
erste-nachricht-auf-tinder-an-frau

Die erste Nachricht auf Tinder: Vermeide diese Fehler!

Zuletzt aktualisiert am 9. Januar 2024 von Pipa

 

Die erste Nachricht auf Tinder, Lovoo, Badoo und allen anderen Datingapps. Sie entscheidet darüber, ob du Interesse in der Frau weckst oder sie dich (wie viele andere) einfach ignoriert!

Ich war jahrelang auf Datingseiten unterwegs. Ja, es ist unfair, dass du als Mann in fast allen Fällen die Frau anschreiben musst. Dran werden wir so schnell nichts ändern können.

Was du sehr wohl ändern kannst: Die erste Nachricht an sie!

Hier habe ich alle Arten von Nachrichten und Tinder-Typen zusammengefasst, die mir in den letzten Jahren beim Online-Dating so untergekommen sind.

Du erfährst, wie die erste Nachricht auf Tinder nicht aussehen soll. Und natürlich, was du besser machen kannst um endlich mehr Antworten zu bekommen!

Los geht’s!

Der Einsilbige: „Hey“

Okay, seien wir uns ehrlich.

Wenn du aussiehst wie ein junger Gott, kannst du wahrscheinlich auch nur einen Punkt schicken und dir werden viele Frauen antworten.

Nun sehen die meisten von uns aber nicht aus wie Götter und Göttinnen, also sollte die erste Nachricht natürlich etwas gefinkelter sein.

„Hey“ war in meinen Augen die schlimmste erste Nachricht: unmotiviert, einfallslos, einsilbig.

Besser: Starte mit einer Frage oder einer Feststellung, die sie neugierig macht. Gib ihr die Gelegenheit ausführlicher zu antworten, sodass sich ein interessantes Gespräch entwickelt.

Siehe dazu die Tipps weiter unten!

Der Smalltalk-King „Wie war dein Tag?“, „Was machst du gerade?“

Noch einer meiner Favoriten. Nicht.

Was soll denn die Durchschnittsfrau auf diese Frage antworten? – „Ja ich war auf der Arbeit und ja“ oder „War gut, danke, deiner?“

Ist das wirklich die Unterhaltung, mit der du glaubst, sie vom Hocker zu reißen?

Dasselbe mit „Was machst du gerade“. In 99 % wird sie wohl grad auf der Couch liegen. Und zu 99 % auch deine Nachricht löschen. Und dann mit dem jungen Gott von oben weiterschreiben.

Besser: Starte damit, was du gerade machst oder gemacht hast und stell ihr anschließend zu dem Thema eine Frage.

Beispiele

  • „Ich suche gerade eine neue Serie auf Netflix, kannst du mir eine empfehlen?“
  • „Ich bin gerade vom Training nach Hause gekommen, welchen Sport machst du denn so?“

Der Romanschreiber: Ich bin Peter, komme aus München und bin 23 Jahre alt. In meiner Freizeit …

WTF stellen sich manche Männer in ihrer ersten Nachricht so ausführlich vor?

Für deine biografischen Daten gibt es dein Dating-Profil, das hoffentlich auch ausgefüllt ist! Tipps dazu findest du hier: Das perfekte Profil beim Online-Dating

Klick aufs Bild und hol dir die besten Tipps meines Kollegen Mark!*

Achtung: Stelle auch ihr keine Fragen, die sie ohnehin schon im Profil beantwortet hat (Alter, Wohnort, Größe etc.) Das wirkt sehr unaufmerksam!

Besser: Picke ein spannendes Hobby von dir heraus und schaue, ob sie damit was anfangen kann. Oder nimm Bezug auf eines ihrer Hobbys in ihrem Profil.

Beispiele:

  • „Hey, ich bin an den Wochenenden gerne in den Bergen unterwegs. Du siehst auch aus, als wärst du eine Naturliebhaberin?“
  • „Hi, du machst Yoga? Wie lange machst du das schon und warum hast du damit angefangen?“

Der Unsichere: „Meld dich halt mal“

„Ich finde dich hübsch und würde mich freuen wenn du dich meldest.“

Schreibst du sowas als erste Nachricht auf Tinder? Dann hör sofort auf damit!

Es ist wie in einem Bewerbungsschreiben: Der Konjunktiv (hätte, wäre, würde …) hat darin nichts verloren! Er vermittelt Unsicherheit.

Und was wollen viele Frauen? – Richtig, einen Mann mit einem gefestigten Selbstvertrauen.

Besser:

  • „Ich freue mich, von dir zu hören!“

Und das mit den Komplimenten ist auch so eine Sache. Lies gleich weiter, warum du auf bestimmte Komplimente besser verzichten solltest!

Der Schmeichler: Du bist so hübsch, also habe ich gedacht, ich schreibe dir mal.

Ich mein, klar findest du sie hübsch! Sonst hättest du sie ja wohl nicht angeschrieben?!

Wenn das deine erste Nachricht auf Tinder ist, tappst du gleich in zwei Fallen.

Erstens wirkst du langweilig und stichst nicht hervor, denn was glaubst du, wieviele Männer exakt diese Nachricht schreiben? (Die sie dann natürlich nicht beantwortet!)

Zweitens: Mit platten Komplimenten reduzierst du sie erstmal auf ihr Aussehen.

Klick aufs Bild und hol dir die besten Tipps meines Kollegen Mark!*

Ja, Frauen freuen sich meistens über Komplimente, die tiefgründigeren knallen aber mehr rein! Und du willst sie schließlich beeindrucken und dich abheben, oder?

Besser: Mach die RICHTIGEN Komplimente, durch die du nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihre dahinter liegende Leistung würdigst.

Beispiele

  • „Wow, du siehst ja sehr sportlich aus. Was machst du denn genau, um dich so fit zu halten?“
  • „Du wirkst wie eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Was machst du denn beruflich?“

Der neugierige Passive: „Stell dich mal vor“/“Erzähl mal was über dich“

Sie bitten, sich vorzustellen, ist wahnsinnig unbemüht. Es kann mit ein Grund sein, warum sie deine erste Nachricht auf Tinder gleich unbeantwortet löscht.

Was erwartet sich man(n) von so einer Aufforderung?

Wenn sie gerade nicht so motiviert oder müde ist, ist die Beantwortung dieser Frage ziemlich anstrengend. Und wenn sie antwortet, wird einfach eine langweilige, oberflächliche Zusammenfassung kommen.

Wenn sie sich beim Schreiben langweilt, wird sie auch von dir als Person gelangweilt sein!

Besser: Stell ihr eine konkrete Frage. Beziehe dich auf ihr Profil, oder, wenn du darin nichts findest eine allgemeine Fragen zu Vorlieben oder Hobbies.

Beispiele

  • „In welchen Ländern warst du denn bisher schon und welches hat dir am besten gefallen?“ (Wenn sie viele Reisefotos in ihrem Profil hat.)
  • „Magst du lieber Pizza oder Pasta und wann hast du Zeit, dass wir zwei essen gehen?“ (Wenn du der aktive Typ bist und ein schnelles Treffen forcieren willst.)

Der Nervige: „Was suchst du hier?“

Keine erste Nachricht auf Tinder hat mich in all den Jahren mehr genervt als „Was suchst du hier?

Er bringt Frauen sofort in eine unangenehme Lage. Antwortet sie dir, dass sie eine Beziehung will, hat sie vielleicht Angst, dass du sie für eine verträumte Prinzessin hältst, die auf Tinder ihren Traumprinzen sucht.

Wenn sie dir aber sagt, dass sie nur was Lockeres sucht, hat sie unter Umständen Angst vor dem Schlampenstempel.

An dieser Stelle nur ein kurzer Hinweis, von dem ich eigentlich glaube, dass du ihn nicht brauchst: Beurteile bitte eine Frau NIEMALS aufgrund ihrer Sexualität. Rede auch nicht ihr gegenüber schlecht über andere Frauen.

„Du bist eine Frau mit Anstand/Stil“ oder „Du bist eben eine echte Lady“ sind keine Komplimente, wenn du damit andere, sexuell freizügigere Frauen verurteilst.

Klick aufs Bild und hol dir die besten Tipps meines Kollegen Mark!*

Zurück zum Thema: Auch wenn du keine Zeit verschwenden willst, sollte die Frage, wonach sie sucht, nicht als Icebreaker dienen.

Besser: Fang damit an, was du selbst suchst und frag sie dann, ob sie sich das auch vorstellen kann. Oder zähle die Alternativen auf.

Beispiele

  • „Hey, ich bin nur auf der Suche nach etwas Lockerem. Mal was trinken gehen, Spaß haben. Kannst du dir das auch vorstellen?“
  • „Hi, bist du eher auf der Suche nach einer Beziehung oder kommt auch etwas Lockeres für dich in Frage?“

Der Clown: „Hat es weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?“

Wenn du einen platten Anmachspruch schickst, stehen deine Chancen 50/50, dass sie darauf antwortet.

Hast du ein cooles Profil, du gefällst ihr und sie teilt diese Art von Humor, kannst du sowas schon mal bringen.

Wenn du sie nicht einschätzen kannst, greif lieber auf klassische erste Nachrichten auf Tinder zurück (du findest Tipps dazu weiter unten) und sei später witzig.

Besser:

Mach sie in der ersten Nachricht erst mal nur neugierig, so dass sie nachfragen muss.

Ich fand mal einen Typen ganz witzig, der mir ein Flugzeug-Emoji schickte. Auf mein „?“ hin schrieb er: „Wollte nur mal sehen, ob ich bei dir landen kann“.

Ich fands witzig und musste lachen, es ergab sich auch ein Gespräch – aber nur, weil er gut aussah und mir sein Profil zusagte! In allen anderen Fällen hätte ich ihn wohl später geghostet.

Mr. Wrong: „Ich bin zwar nicht das, was du suchst …“

Sie ist die konservative Chemiestudentin und Leseratte, du bist der abenteuerlustige Bergfex?

Auf ihren Profilbildern folgt ein Club dem nächsten Szenelokal und du bist der nerdige zockende Stubenhocker?

Mein Tipp: Wenn du merkst, dass ihr in so unterschiedlichen Welten lebt, solltest du besser weitersuchen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du bei ihr Chancen hast und sie dir auf deine Nachricht antwortet.

Willst du es trotzdem bei ihr versuchen, sei aber bloß nicht verunsichert und weise auch nicht auf die offensichtlichen Unterschiede hin, als wäre es ein Manko!

Besser: Versuche, eine Gemeinsamkeit herzustellen!

Beispiele

  • „Hey, anscheinend bist du eine richtige Leseratte! Bist du auch gerne mal draußen in der Natur?“
  • „Hi. Wow, du scheinst ja echt viel rumzukommen. Machst du es dir auch mal gerne zu Hause auf der Couch gemütlich?“

Die drei besten Tipps für deine perfekte erste Nachricht auf Tinder

Klick aufs Bild und hol dir die besten Tipps meines Kollegen Mark!*

Was solltest du im Allgemeinen berücksichtigen, wenn du eine Frau in einer Dating-App anschreiben willst? Wie soll der Icebreaker im besten Fall aussehen?

1) Nimm Bezug auf ihr Profil

Sie soll merken, dass du ihr als erste Nachricht auf Tinder keinen Copy-Paste-Text schickst.

Keine Angst, du musst jetzt nicht stundenlang über jeder einzelnen Nachricht brüten. Du kannst dir einfach Bausteine zurecht legen und je nach Profil der Frau zusammenstellen.

Natürlich solltest du die Nachricht in deinen Worten und deinem Schreibstil formulieren und sie könnte in etwa so aussehen:

  • „Hey, du siehst sportlich/ehrgeizig/modebewusst aus! Welchen Sport machst du/was machst du beruflich/wo holst du dir da die Anregungen?“

2) Formuliere deine erste Nachricht als Frage oder schließe mit einer Frage ab

Zeig ihr, dass du dich für sie (nicht ihr Aussehen!) interessierst und gib ihr immer die Gelegenheit, gleich von sich zu berichten.

Stell deine Frage aber dabei nicht zu offen und stelle keine Ja/Nein-Frage.

„Und du?“ ist übrigens auch keine sinnvolle Frage!

Menschen lieben es, wenn sie von ihrer Leidenschaft erzählen können: Hobbies, ehrenamtliche Tätigkeiten, Beruf, Haustiere etc.

Beispiele

  • „Hey, ist das deine Katze/dein Hund am Bild? Wie heißt sie denn und wie alt ist sie?“ (Ja, ich weiß, Klischee ahoi!)
  • „Du bist Krankenschwester? Respekt, das ist sicher ein schöner aber auch anstrengender Beruf! Wieso hast du dich dafür entschieden?“

3) Gemeinsamkeiten finden und darüber sprechen

In der Biologie geht davon aus, dass Frauen eher Nähe und Harmonie herstellen wollen, Männern hingegen auch mit Differenzen gut umgehen können.

Dieses Wissen kannst du auch bei Tinder gut umsetzen!

Du musst nich versuchen, auf Biegen und Brechen so viel Gemeinsamkeiten wie möglich zu finden. Taste dich langsam vor.

Berücksichtige dafür vor allem die ersten zwei Punkte: Beziehe dich auf ihr Profil und stelle ihr eine Frage!

Richtige Datingprofis forcieren auch gleich ein Date!

  • „Hey, ich sehe, du bist auch gerne in der Natur unterwegs. Was sind denn deine liebsten Fleckchen in unserer Stadt/in unserer Gegend?
  • Optional: Ich kenne da einen schönen Park, darf ich dir den übermorgen zeigen?“ – (Das soll natürlich nicht creepy rüberkommen, also bitte geh mit ihr bei Tageslicht spazieren! 😉
  • „Du bist auch eine richtige Wasserratte? Schwimmst du auch in einem Verein?
  • Optional: Wie wärs, wenn wir uns für nächste Woche zum Schwimmen verabreden?“

Wenn dein Profil scheiße ist, wirst du keine Matches haben!

Du kannst die weltbeste Nachricht überhaupt schreiben. Wenn sie dein Profil nicht ansprechend findet, wird dir die Frau einfach nicht antworten.

Als Frau würde ich sagen, dass es für mich persönlich zu ca. 70 % vom Profil (und zu 30 % von der ersten Nachricht) des Mannes abhängt, ob er auf seine Nachricht eine Antwort bekommt.

Klick aufs Bild und hol dir die besten Tipps meines Kollegen Mark!*

Und das soll nicht arrogant klingen, sondern ist einfach nur ehrlich.

(Noch einmal – jaaa, ich finde es auch unfair, dass noch immer die Männer aktiv werden müssen! Es dauert auch, glaub ich, nur noch 170 Jahre bis zur endgültigen Gleichstellung.)

Grundsätzlich hat ein Mann mit seinem Profil nicht dann Erfolg bei Tinder & Co, wenn er aussieht wie Adonis himself. Sondern, wenn er sich am Profil gut und vorteilhaft präsentiert!

Für eine Frau auch nicht unwichtig: Was kann sie aus seinem Profil herauslesen? Ist er sozial und ungefährlich? Wirkt er vielleicht ein bisschen aggressiv oder sogar bedrohlich (Stichwort Mittelfinger am Profilbild)? Um das zu bewerten, reichen wenige Sekunden aus!

Deshalb: Bevor du überhaupt erst einmal eine Nachricht abschickst, solltest du dein Profil auf Vordermann bringen.

Durch diese kleine aber effektive Änderung wird es sogar vorkommen, dass Frauen DICH anschreiben – und es  garantiert es dir eine viel höhere Antwortquote!

Also – worauf wartest du noch?

Viel Spaß beim Online-Dating!

Du bist schon ewig bei Tinder, aber nie kommt es zu einem Date?

So geht es vielen Männern auf Tinder – meistens haben sie entweder nur sehr wenige Matches.

Und wenn, du dir mal ein Herz fasst und eins deiner Matches anschreibst, antwortet sie dir einfach nicht!

Meiner Meinung nach können Dating-Apps für Männer wirklich frustrierend sein – und das sage ich aus der Sicht einer Frau.

Ich persönlich habe seit fast 10 Jahren Erfahrung mit Tinder und Co. und ja, es es ist wirklich so – als Frau kannst du dir wirklich aussuchen, mit wem du schreibst – und dazu musst du nicht einmal besonders gut aussehen.

Was aber auch meine Erfahrung ist: Der Großteil der Männer sticht einfach nicht aus der Masse hervor oder hat ein extrem schlechtes und uninteressantes Profil.

Das heißt, dass diese Männer nie Erfolg auf Tinder haben werden und der Frust immer größer werden wird, bis sie die App schließlich enttäuscht löschen!

Das muss nicht so sein!

Schau gleich bei meinem Buddy Mark vorbei – er hat dazu einen ganzen Videokurs* erstellt und alle Informationen und Tipps zusammengetragen, die du brauchst!

Mark erklärt dir

  • Was genau du an deinem Profil verändern musst, damit dich viel mehr Frauen matchen – auch wenn du denkst, dass du nur durchschnittlich gut aussiehst,
  • wie genau du Frauen anschreibst, und zwar so interessant, dass sie die anderen Nachrichten ignoriert und genau dir vor allen anderen antwortet und
  • wie du Frauen wirklich zu einem Date bringst – ohne ewig mit ihr schreiben und dich bemühen zu müssen und dann im schlimmsten Fall erst recht geghostet zu werden!

Mega-Bonus: 30 Tage nach dem Kurs bekommst du richtige Chatvorlagen zugeschickt – in denen Mark dir zeigt, was genau er mit Frauen geschrieben hat, damit er ihre Nummer bekommen hat!

*Hier aufs Bild klicken und du gleich genau informieren und erste Tipps abstauben:

Meine Einschätzung zum Kurs: Ich bin seit 2014 immer wieder auf Dating-Apps unterwegs und Mark hat absolut recht. Alles, was er beschreibt, habe ich schon zig-fach erlebt – und deshalb schreibe ich hier auf meinem Blog auch so gerne über Online-Dating, weil ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen kann!

Ich werde mich beeilen und bald einen ausführlichen Test zum Kurs veröffentlichen!

In der Zwischenzeit kannst du dir schon mal Marks Seite* ansehen – dort erklärt er noch einmal ganz genau, was dich erwartet.

Du gehst übrigens kein Risiko ein und hast volle 30 Tage Zeit, um Marks Tipps ausführlich zu testen – und wenn du keinen Erfolg hast, bekommst du das Geld sogar zurück!

Hier mehr Infos*:

 ⇒ *Alle Infos zum ultimativen Onlinekurs, mit dem du endlich Dates bei Tinder bekommst*