fbpx
Soll ich mir meine Gefühle gestehen?

Soll ich ihr meine Gefühle gestehen? Beachte DAS!

“Soll ich ihr meine Gefühle gestehen?“oder “Wie zeige ich einer Frau am besten, dass ich sie mag?” – Diese Fragen tauchen in den Kommentaren und in den E-Mails, die ihr mir sendet, immer wieder auf.

Zu faul, um den ganzen Artikel zu lesen? >>> Hier geht es zur Zusammenfassung: Gefühle gestehen

Der große Irrtum dabei: Viele Männer denken, sie lösen in der Frau Gefühle aus, wenn sie ihr die eigenen Gefühle gestehen. In den meisten Fällen treibt so ein Geständnis die Frau nur weiter weg vom Mann, sogar, wenn sie erste zarte Gefühle für ihn hatte!

Warum ist das so?

Grundsätzlich kannst du keine Gefühle in einer Frau wecken, wenn keine Basis vorhanden ist! Wenn sie dich schon seit Jahren nur als guten Freund sieht oder du einer ihrer Verehrer bist wird es schwierig bis unmöglich.

Auch kannst du in ihr keine Gefühle auslösen, indem du sie mit deinen Gefühlen konfrontierst. Das glauben wir nur, weil es uns Hollywood-Filme und Märchen immer weismachen wollen!

Das heißt, bevor du einer Frau sagst, dass du sie magst oder liebst, solltest du dir schon ziemlich sicher sein, dass sie dich auch sehr mag!

Was kannst du also tun, wenn du verliebt bist und Gefühle in einer Frau wecken oder verstärken möchtest?

1)  Gib ihr Zeit, dich zu vermissen

Du denkst vielleicht, dass sie sich umso mehr in dich verliebt, je mehr du für sie da bist und ihr zeigst, dass du sie magst.

Verlieben funktioniert so nicht!

Das  hast du bestimmt schon selbst erlebt: Du triffst eine Frau, schreibst mit ihr, hast tolle Dates. Wenn du alleine bist, musst du oft an sie denken und vermisst sie sehr. Irgendwann erzählst du einem Kumpel von ihr und plötzlich fällt es dir wie Schuppen von den Augen: Du bist total in sie verknallt!

Bei Frauen ist es genau so.

Eine Frau verliebt sich nicht in dich, während sie mit dir etwas zusammen unternimmt. Sie wird sich ihrer erst Gefühle bewusst, wenn sie alleine ist und spürt, dass sie dich vermisst!

Im Umkehrschluss heißt das – wenn du dauernd mit ihr zusammen sein willst und ihr keine Gelegenheit gibst, diesen leichten Schmerz des Vermissens zu spüren, wird sie sich nie richtig in dich verlieben können! (Hier findest du die Anzeichen, dass eine Frau in dich verliebt ist!)

Gib ihr also Raum und Zeit dich zu vermissen! Sie muss unbedingt die Chance haben, alleine über dich und euer Verhältnis nachdenken zu können.

2) Versuche, ihr körperlich näher zu kommen

Ein Mann gesteht IHR seine Gefühle, sie ist mega happy, es kommt zum ersten Kuss und vielleicht auch zum ersten Sex – so zumindest ist es in Filmen. Wenn du nun glaubst, diese Reihenfolge lässt sich auf die Realität umlegen, machst du einen fatalen Fehler!

Bei den meisten Frauen entstehen Gefühle erst durch oder nach dem Körperkontakt mit einem Mann. Dafür ist das Bindungshormon Oxytocin zuständig, dass wir beim zum Beispiel beim Kuscheln ausschütten.

Versuche ihr also erst einmal körperlich näher zu kommen und teste aus, wie sie darauf reagiert. Natürlich, ohne ihr auf die Pelle zu rücken!

Es muss nicht gleich Sex sein. Nicht einmal ein Kuss.

Sitz auf einer Parkbank oder im Café neben ihr und schau mal, wie sie reagiert, wenn du unmerklich näher rückst. Rückt sie intuitiv weiter weg oder hält sie deine Nähe gerne aus?

Wenn du ihr einen Gegenstand reichst oder bittest, etwas für sie zu halten und eure Hände sich berühren  – zieht sie ihre Hand schnell weg oder ist ihr eine längere Berührung sogar angenehm?

Wenn du merkst, dass sie bei Berührungen von dir zurückschreckt, bist du eher nur ein guter Kumpel. Checke dafür die Liste über die Kennzeichen der Friendzone.

Falls du mit ihr im Bett landest, sorge mit guten Liebhaberqualitäten dafür, dass sie sich noch mehr in dich verliebt.

An einer anderen Stelle habe ich für dich darüber geschrieben, wie du im Bett einer Frau so den Kopf verdrehst, dass sie ständig nur noch Sex mit dir wird haben wollen.

3) Sei attraktiv und wertvoll für sie

Wie schon oben gesagt, du solltest für die Frau deiner Träume – bevor ihr ein Paar seid – weder dein Leben umkrempeln, noch alles Erdenkliche für sie tun.

Eine Frau wird sich zu dir hingezogen fühlen, wenn sie sieht, dass du mit beiden Beinen im Leben stehst und über ein stabiles Selbstvertrauen verfügst. Das heißt, dass du für deine Werte einstehst, dein Ding durchziehst und deine Grenzen verteidigst – dir also nicht auf der Nase herumtanzen lässt.

Bitte nicht damit verwechseln, sich wie ein Arschloch zu verhalten, Frauen stehen nämlich sehr wohl auf nette Männer!

Wenn du selbst nicht sehr viel von dir hältst und bedürftig erscheinst, wirst du auf Frauen hingegen nicht so attraktiv wirken. Bedürftig erscheinst du dann, wenn glaubst, du musst alles für eine Frau tun, damit sie dich mag. Du springst, wenn sie es will, ohne darüber nachzudenken, ob das für dich auch passt.

Was auch nicht so toll ist, ist ständiges Rumjammern und wenn du aus einer gewissen Opferhaltung nicht rauskommst. Manche Männer galuben mit einer ewigen Traurigkeit oder Deprimiertheit zu punkten. Das wird auch gewisse Frauen anziehen – aber nur die, die selbst ein Helfersyndrom haben und unbedingt gebraucht werden wollen.

Das heißt nun absolut nicht, dass du den Coolen spielen solltest oder deine Gefühle verstecken.

Jedes Gefühl hat seine Berechtigung und ist es wert, angesehen zu werden.

Allerdings solltest du dich lieber guten Freunden oder deiner Familie anvertrauen und wenn diese nicht vorhanden sind, Coaches oder Therapeuten.

Kümmere dich gut um dich, arbeite an deinem Selbstvertrauen oder deiner Heilung. Konfrontiere nicht Frauen, die du erst frisch kennengelernt hast und beeindrucken möchtest mit deinen negativen Gefühlen.

Was hingegen macht einen attraktiven Mann aus? Erfahre mehr über die 4 essenziellen Eigenschaften, die aus einem Mann einen Frauenmagneten machen.

4) Spiegle sie und investiere nicht zuviel

Wichtig ist es, sie und eure Beziehung laufend zu beobachten und dein Verhalten dementsprechend anzupassen.

Investiere immer nur so viel, wie auch sie investiert. Oder: Mach sie nicht zu deiner Priorität, wenn du nicht auch ganz oben auf ihrer Liste stehst.

Es geht in der Kennenlernphase absolut nicht darum Spielchen zu spielen, und sich künstlich rar zu machen, sondern das Spiel und das Flirten zu genießen.

Habt ihr beim Schreiben und Daten einen natürlichen Umgang miteinander? Fühlt es sich leicht an und musst du nicht großartig drüber nachdenken? Perfekt!

Schickt sie dir nur ab und zu mal ein liebloses “Hallo” um zu checken, ob du noch für sie verfügbar bist, während du ihr Romane schreibst und sie krampfhaft versuchst, in ein Date zu bringen? Fühlt es sich an, als müsstest du ständig um sie kämpfen?

Dann besteht eine Schieflage und du solltest den Kontakt wesentlich reduzieren! Hier am Blog findest du noch weitere Tipps, wie du das Interesse einer Frau auf Dauer aufrecht erhalten kannst.

Wenn du das Gefühl hast, eine Frau nutzt dich nur aus und spielt mit deinen Gefühlen, erfahre mehr über die Alarmsignale der Arschloch-Frau.

Du hörst überhaupt nichts mehr von ihr? Hier habe ich darüber geschrieben, was du genau tun kannst, wenn sie sich nicht mehr bei dir meldet.

Soll ich ihr meine Gefühle gestehen – ja oder nein?

Wenn du ihr deine Gefühle gestehen willst, ist vor allem der richtige Zeitpunkt entscheidend.

Kannst du folgende Punkte abhaken?

  • Ihr kennt euch schon über einen längeren Zeitraum (ein paar Monate) und hattet durchwegs guten Kontakt.
  • Körperlich seid ihr euch schon durch Händchenhalten, Küssen, Kuscheln oder Sex näher gekommen.
  • Es muss nur noch ausgesprochen werden, dass ihr zusammen seid, denn eigentlich habt ihr schon ein beziehungsähnliches Verhältnis.
  • Du bist dir sicher, dass sie auch in dich verliebt ist.

Du zweifelst, ob du ihr deine Gefühle gestehen sollst?

Dann halte dich an diese Tipps:

  1. Gib ihr Zeit dich zu vermissen und melde dich nicht ständig bei ihr.
  2. Versuche, ihr körperlich näher zu kommen, am besten durch “zufällige” Berührungen.
  3. Sei für sie ein attraktiver und wertvoller Mann, der sein eigenes Leben führt und dadurch umso interessanter erscheint.
  4. Investiere nur so viel, wie sie auch investiert und kenne die Regeln, wie du ihr Interesse aufrecht erhalten kannst.

Bonustipp: Frauen sehen dich immer nur als Kumpel?

Hast du dich schon mal überwunden und einer Frau deine Gefühle gestanden aber sie hat bloß gesagt, dass mehr als eine Freundschaft nicht drin ist?

Kommt dir der Satz “Ich schätze dich sehr aber ich habe leider nur freundschaftliche Gefühle für dich?” bekannt vor?

Bewunderst und beneidest du Männer, die sich überhaupt nicht um Frauen bemühen müssen und trotzdem scheinbar jede Frau bekommen?

Oder bist du viel zu schüchtern, um Frauen anzusprechen? Weißt du absolut nicht, wie du mit ihnen flirten sollst, damit sie dich anziehend finden und ein Date mit dir wollen?

Meinem Kollegen Mark Lambert ging es früher ganz genau so! Heute ist er in einer glücklichen Beziehung und bringt Männern bei, wie sie Selbstvertrauen aufbauen, richtig flirten und ihre Traumfrau bekommen können! Und das, ohne sich verstellen oder verändern zu müssen!

Es gibt nämlich nur eine einzige Sache, die dich davon abhält, Erfolg bei Frauen zu haben!

Sieh dir gleich das kostenlose Video* von Mark an und erfahre, was diese eine Sache ist und schnapp dir seine 3 besten Tipps, mit denen du sofort mehr Erfolg bei Frauen haben wirst!

0 Kommentare zu “Soll ich ihr meine Gefühle gestehen? Beachte DAS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.